Stark. Stärker. Bogenhanf!

Der Bogenhanf ist äußerst vielseitig einzusetzen, und das passend zu jedem Wohnungsstil. Seine besondere Form macht es möglich. Rund 70 unterschiedliche Arten gibt es insgesamt. Kinderleicht zu pflegen, ist der Bogenhanf die perfekte Zimmerpflanze!

Modern, klassisch oder retro:
Egal, wie Sie es gerne haben, der exotische Bogenhanf (Sansevieria) fügt sich perfekt in jeden Wohnstil ein. Seine kräftigen, schwertförmigen Blätter wachsen stolz in die Höhe. Das macht seine tolle Form aus. Außerdem ist er kinderleicht zu pflegen und darum perfekt für viel beschäftigte Pflanzenliebhaber. Viele Gründe, sich die schicke, immergrüne Pflanze nach Hause zu holen!

Rund 70 verschiedene Arten des Bogenhanfs gibt es. Sie unterscheiden sich in Wuchshöhe, Blattfarbe und -form. Die Sansevieria trifasciata ist eine klassische Art. Sie ist schon seit den 50er Jahren sehr beliebt. Sie hat flache, lange Blätter in Grün mit goldgelbem Rand und wächst bis zu 1,50 m hoch. Wohin Sie diese Pflanze auch stellen, elegantes Flair versprüht sie garantiert.
Seit ca. 10 Jahren steht auch die Sansevieria cylindrica in europäischen Wohnungen. Sie ist sogar so beliebt, dass sie 38 % der Bogenhanf-Produktion ausmacht! Ihre langen, röhrenförmigen Blätter sprießen in Form eines Fächers in die Höhe. In Thailand wird eine sehr ausgefallene Form dieser Art produziert: ein Bogenhanf mit geflochtenen Blättern.


Gruppieren Sie eine ganze Familie von Bogenhanf-Pflanzen! Das ist mit den vielen Arten dieser Pflanze ganz leicht. Damit schaffen Sie einen echten Eyecatcher!


PFLEGE:
Die Bogenhanf-Pflege ist leicht. Sie verzeiht den ein oder anderen Pflegefehler, ohne nachtragend zu sein. Auch Schädlinge nehmen eher Abstand.

Beachten Sie nur 2 Dinge:
nicht zu viel gießen und warme Temperaturen.

Ihrem Bogenhanf ist es lieber zu trocken als zu nass. Gießen Sie deshalb nur wenig. Am besten immer erst dann, wenn die oberste Erdschicht angetrocknet ist. Platzieren Sie ihn warm und hell. Auch volle Sonne verträgt diese Pflanze gut. Wegen seiner öligen Blattoberfläche verträgt er sogar trockene Luft. Entfernen Sie ab und an mit einem weichen Tuch Staub von den Blättern.

Vorsicht nur bei den Blattspitzen: Wenn sie aus Versehen abbrechen, wächst das Blatt nicht mehr weiter!

Nicht alle genannten Sorten sind dauerhaft im Gartencenter erhältlich. Wir helfen gerne bei der Auswahl. Quelle: Talking Brands, Pflanzenfreude.de


!-- End Google Analytics -->