Braucht jeder Bauerngarten: Buchs als Blickfang!

Frei wachsend oder zu formaler Schönheit geschnitten, Buchs im Bauerngarten ist immer grün und immer schön!

Buchs ist begehrenswert. Buchs hat ländlichen Charme. Buchs ist unverzichtbar als immergrüner Rahmen bunt bepflanzter Bauerngartenbeete. Typisch für den Bauerngarten ist sein Geviert das dann entsteht, wenn Sie dem Garten einen Mittelweg geben, den auf halber Höhe ein Querweg kreuzt. Den Schnittpunkt beider Wege ziert ein Rosenrondell mit – mitten darin – einer Strauchrose oder einem Rosenstämmchen. Oder einem Wasserbecken, in dem Sie Ihre Gießkanne befüllen. Die Beetränder aber umranden Buchsbäumchen. 'Suffruticosa'-Buchs oder, einfacher zu merken, Einfassungsbuchs nehmen Sie dafür: Sie brauchen etwa zehn kleine Pflänzchen pro Meter Beetrand. Pflanzen Sie sie bis zum Beginn der Verzweigung tief, damit die Hecke schön dicht wird.

Sogar immergrüne mannshohe Sträucher kann Buchs im Bauerngarten bilden, etwa in der ländlich robusten Zierstrauchhecke. Dort zusammen mit Weigelie, Blutjohannesbeere, Haselstrauch und Zierquitte. Ob Zwerg oder Riese wählen Sie je nach Verwendungszweck in Ihrem ländlich geprägten Garten die jeweils dazu geeignete Buchs-Sorte. Zu Buchs in Kübeln, passen Rosen, aber auch Hosta oder Sommerblumen sehr gut.

Die Bäuerin sicherte sich eine stets schön dichte Buchshecke,…
…indem Sie den Einfassungsbuchs im Frühjahr ausgrub, sobald er mit der Zeit von unten kahler wurde. Dann kürzte sie ihn an der Wurzel und grub ihn frisch ein – zwei, drei Finger breit tiefer, als er zuvor gestanden hatte.

Mit dem Durchtreiben der jungen Triebe beschnitt sie die Einfassung mit einer Buchsschere (sie gleicht einer Schafschere) erneut zu einer Hecke, die jetzt wieder bis zum Boden runter schön dicht war. So sah der Einfassungsbuchs nicht nur adrett aus, sondern erfüllte auch wieder seinen praktischen Zweck als kleine Hecke: Sie hielt die Erde dort wo sie hingehörte, indem sie verhinderte, dass der Regen Beeterde auf den Kiesweg des Bauerngartens schwemmte.

Nicht alle genannten Sorten sind dauerhaft im Gartencenter erhältlich. Wir helfen gerne bei der Auswahl. © Engelbert Kötter


!-- End Google Analytics -->